Ernährungsideologien sind eine moderne Form der Kindsmisshandlung – sonntagszeitung.ch

Sehr schönes Interview von Stephanie Riedi mit Udo Pollmer bei der sonntagszeitung.ch mit dem Untertitel »Ernährungsexperte Udo Pollmer über Diäten, natürliche Kreisläufe und Metzger als Mörder von Kuscheltieren« (Ich empfehle die Schriftgröße erheblich hochzusetzen, weil man das sonst nicht lesen kann). Wer aber ist der Interviewte?

Laut der deutschen Wikipedia ist [[Udo Pollmer]]

Udo Pollmer (* 5. Juni 1954 in Himmelpforten) ist ein deutscher Lebensmittelchemiker und Fachbuchautor zur Ernährung, der durch kritische und provokante Aussagen zu Ernährungsempfehlungen und Diäten bekannt geworden ist.

In dem Artikel erklärt Pollmer sehr schön warum fette Menschen immer Fetter werden und schlanke immer schlanker werden. Außerdem zeigt er den Zusammenhang auf zwischen Tiermitleid der Eltern und Misshandlung der Kinder. Der Verdruss gegenüber der Wissenschaft ohne Fakten ist dann fatal:

Je weniger die Menschen von Biologie und Ökologie verstehen, desto verklärter ist ihr Bild von der Natur. Wildtiere leben durchschnittlich nicht länger als ihre Kollegen im Mastbetrieb. Und sie sterben in freier Natur meist einen langsamen und grausamen Tod. Werden sie nicht bei lebendigem Leib von Raubtieren zerrissen, gehen sie grösstenteils an Parasiten zugrunde – ein qualvoller Akt.

Und völlig richtig:

Um das mal klarzustellen: Biolandbau und Vegetarismus oder Veganismus schliessen sich gegenseitig aus.

Lest die Begründung im Artikel selbst.

Impfgegenargumente

Ich habe folgendes im nsfw Podcast mit Tim und Holgi gehört zum Thema Impfungen was ich sehr richtig fand (ist hier nicht wortwörtlich aber sinngemäß wiedergegeben):

TP: Ich habe das Gefühl das ist so ein richtiger Sport…
HK: Sich nicht Impf… Impfgegenargumente zu finden oder was?
TP: jaja … Anti Impf ist voll hip.
HK: Das ist genauso wie Anti jegliche Medizin… Anti Aufklärung eigentlich. Anti Aufklärung, ist sehr hip weil es sehr einfach ist, wenn Du ein komplexes System hast, wie zum Beispiel Impfungen, ist es sehr einfach Aufmerksamkeit zu erlangen, wenn Du Dich gegen dieses komplexe System stellst. Es ist immer ganz einfach zu sagen „HÖÄ! ALLES VERSCHWÖRUNG! ALLE BÖSE!“ Und dann hast Du eben die Aufmerksamkeit der Leute, für die das Thema zu umfangreich ist, als das sie es aus dem Stand für sich selbst durchdringen können. Und dann kommt eben der, der die plausibelsten Argumente hat und am lautesten schreit, kommt am ehesten zu den Menschen durch und schon sind sie alle verunsichert und haben alle schiss sich so ne dämliche Impfung setzen zu lassen.
TP: Tja, aber die Pharmaindustrie die verdient doch daran Geld!
HK: Ja… sicher
TP:*lacht*
HK: Soll sie doch.Ist ja auch die Pharmaindustrie.
TP: Ja, dafür ist sie ja auch da.
HK: Ist auch so ein interessanter Punkt: Bei der Pharmaindustrie ist es immer total böse wenn die Geld verdienen will bei allen anderen ist es das nicht. Da is so beliebtes Homöopathen Argument: „JA DIE VERDIENEN DA MILLIONEN MIT DIE SIND NUR AUF GESCHÄFT AUS!“ Ja, die Globuli Mischer sind nicht auf Geschäfte aus…
TP: *giggles*
HK: … die machen das aus völliger Menschenfreundlichkeit und sonstwas.
TP: Total.
HK: Das ist ein ganz interessantes Ding das der Pharmaindustrie das immer unterstellt wird.

TP und HK Unterhalten sich über diverse blogs und die Dynamik dort.

TP: Ich finde es ganz interessant … was für eine geringe Wertschätzung dem Thema Impfen generell eigentlich mittlerweile zukommt.
HK: Ja. Manchmal sind die Impfgegner denen wir es zu verdanken haben, dass die Masern noch immer nicht ausgerottet sind, nö. Wir brauchen keine Masern! Und die Impfgegner verhindern das. Interessanter weise ist die Impfgegnerschaft unter Anthroposophen, also Waldorfschulen, extrem groß. Tatsächlich extrem groß. Das lässt sich in der Schweiz sehr gut messen. Also in der Schweiz sind die Anthroposophen sehr stark und überall da wo die Anthroposophen eine hohe Population an Schülern… an Schulkindern haben, sind die Masern sehr stark verbreitet. Es korreliert ursächlich sogar diese Impfverweigerung und die Ausbreitung der Masern.